Navigation und Service

Neuromorphic Software Ecosystems (PGI-15)

Mixed-Signal Neuromorphic Hardware implementiert Soft State Machines


Wenn man eine Kiste mit einer Milliarde Nervenzellen und einer Billion Drähte erhielte, um sie miteinander zu verbinden, wie sollte man dann vorgehen, um ein intelligentes System zu bauen?

Das Peter Grünberg Institut 15 - Neuromorphic Software Ecosystem (PGI-15) erforscht Antworten auf diese Frage, indem es neuromorphe Computertechnologien entwickelt, die wie das Gehirn lernen und arbeiten. Um dies zu erreichen, erarbeitet unser Forschungsteam neue Computeralgorithmen und Computerarchitekturen aus der Perspektive der Neurowissenschaften sowie ihre physikalische Umsetzung in dedizierte Schaltungen und Geräte. Anwendungen unserer Forschung zielen auf die Verbesserung von Computer-Vision-Algorithmen für autonome Steuerungen, von Datenverarbeitung in mobilen und tragbaren Geräten sowie die Ausweitung wissenschaftlicher Datenanalyse ab. Das PGI-15 wird von Prof. Dr. Neftci geleitet.