Physik Nanoskaliger Systeme  (ER-C-1) / Mikrostrukturforschung (PGI-5)

Neuartige Verfahren zum Verständnis von Materialeigenschaften auf atomarer Ebene, mit besonderem Schwerpunkt auf ultrahoch auflösender Elektronenmikroskopie.

Direktor: Prof. Rafal Dunin-Borkowski

Über Uns

People

Mitarbeiter des ER-C-1

Hier finden Sie eine Übersicht über die Mitarbeiter und Gastwissenschaftler am ER-C-1. Das Ernst Ruska-Centrum bietet Studenten und Wissenschaftlern die Möglichkeit, in der grundlegenden und angewandten Elektronenmikroskopie zu forschen. Studenten erhalten Zugang zu weltweit führenden Instrumenten und haben die Möglichkeit, im Rahmen ihrer Bachelor-, Master- oder Doktorarbeit mit Experten auf dem Gebiet zu arbeiten.

Krios at ER-C

Instrumente

Das ER-C ist eines der weltweit führenden Institute für hochauflösende Elektronenmikroskopie und hat eine lange Tradition in der Entwicklung von Methoden für die hochauflösende Elektronenmikroskopie. Unter der ehemaligen Leitung von Professor Knut W. Urban wurde hier in den 1990er Jahren die Aberrationskorrektur für Elektronenoptiken mitentwickelt und der allererste Prototyp eines aberrationskorrigierten TEMs installiert.

Instruments

Nutzerzentrum

Das ER-C betreibt eine Nutzereinrichtung, die Universitäten, Forschungseinrichtungen und der Industrie Zugang zu modernsten Instrumenten, Methoden und Know-how bietet. Es wird gemeinsam vom FZJ und der RWTH Aachen verwaltet.

Meldungen und Termine

Skyrmionen

Skyrmionen-Forschung: Schnüre aus Nanowirbeln entdeckt

Ein Team von Wissenschaftlern aus Deutschland, Schweden und China hat ein neues physikalisches Phänomen entdeckt: komplexe schnurförmige Strukturen aus Skyrmionen, winzigen Magnetwirbeln. Skyrmionen sind eine mögliche Grundlage für innovative Konzepte für eine Informationsverarbeitung mit höherer Leistung und weniger Energieverbrauch.

Bild


PGI Kolloquium: Prof. Dr. Albert Polman, NWO-Institute AMOLF, the Netherlands

We use cathodoluminescence imaging spectroscopy (CL) as a powerful tool to characterize optical metasurfaces at deep-subwavelength spatial resolution.[1] In CL, a 5-30 keV electron beam is raster-scanned over the surface while the emitted radiation in the optical and near-infrared spectral range is detected.

Fokus

erc_jpg


www.er-c.org

Ernst Ruska-Centre The Ernst Ruska-Centre for Microscopy and Spectroscopy with Electrons is a combined development and user facility.

Logo




moreSTEM - Momentum-resolved Scanning Transmission Electron Microscopy

In this imaging mode, diffraction patterns are recorded at each raster position of a scanning electron beam in an electron microscope.

Logo


ESTEEM3

ESTEEM3 – Enabling Science and Technology through European Electron Microscopy – is an EU funded project for electron microscopy, which aims at providing access to leading European state-of-the-art electron microscopy research infrastructures.

3D_Magic_jpg


3D MAGIC

This European Research Council Synergy project aims at studying three-dimensional magnetic solitons with high temporal and spatial resolution, bringing together experts on magnetic imaging, magnetic manipulation, theory and device applications.